Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

3. Interdisziplinäres Dialogforum Mensch und Endlichkeit

September 25 - September 27

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Das 3.  Interdisziplinäre Dialogforum Mensch und Endlichkeit hinterfragt die Bedingungen und Auswirkungen gesellschaftlicher Alter(n)sbilder auf Sorgestrukturen. Es widmet sich der Frage nach dem „guten Leben“ im Alter, das ein Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Altersbildern, kulturellen Repräsentationen und Alters- und Sorge-Diskursen voraussetzt.

 

Veranstalter

Netzwerk Lebensende der elisabethinen graz gmbh gemeinsam mit dem Zentrum für Inter-Amerikanische Studien und dem Institut für Moraltheologie der Karl-Franzens-Universität Graz.

 

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung unter: kristin.attems@die-elisabethinen.at

Die Anmeldung zum Frühbuchertarif ist bis Sonntag, 30. Juni 2019 möglich.

 

Anrechenbarkeit

Für diese Veranstaltung werden 22 ÖGKV PFP® vergeben.

Medizinische DFP-Punkte sind beantragt.

 

Call for Abstracts

Die Veranstalter freuen sich über die Einreichung von Abstracts (ca. 1 Seite) für Poster, die in einem Zusammenhang mit dem Tagungsthema stehen. Die Einreichung ist bis 10. Juni 2019 unter kristin.attems@die-elisabethinen.at möglich. Die Entscheidung über eine Annahme erfolgt bis 24. Juni 2019.

 

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.

 

Kontakt

die elisabethinen graz gmbh [kristin.attems@die-elisabethinen.at]

Netzwerk Lebensende [netzwerk-lebensende@medunigraz.at]

Beginn:
September 25
Ende:
September 27

Veranstaltungsort

Hofmark 1, 5622 Goldegg, Goldegg am See, Ponga