Förderprogramme

Informationen zu AAL-relevanten Förderungen

IKT der Zukunft: benefit - demografischer Wandel als Chance

Ausschreibung 2017 geöffnet „IKT der Zukunft: benefit – Demografischer Wandel als Chance“

Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie startet die Ausschreibung 2017 in der Förderinitiative IKT der Zukunft: benefit – demografischer Wandel als Chance. Im Zentrum des Förderschwerpunkts benefit steht die Bewältigung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen durch Forschung, Technologie und Innovation insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Durch den effektiven Einsatz der Potenziale dieses Bereiches soll nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs gesteigert, sondern auch soziale Innovation ermöglicht werden. Den demografischen Wandel als Chance zu begreifen und zu nutzen – das ist das Ziel des Programms benefit. Dementsprechend regt benefit dazu an, Produkte, Dienstleistungen und Systeme auf der Basis von Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, die zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen beitragen können.

Budget: 2,3 Mio Euro

Einreichschluss: 17. April 2018, 12:00 Uhr

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) lädt anlässlich der Ausschreibung zu einer Auftaktveranstaltung samt integriertem Workshop ein.

Datum: Dienstag, 19. Dezember 2017 ab 10:00 Uhr

Ort: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, Sensengasse 1, 1090 Wien

Hier können Sie sich anmelden.

Nähere Informationen finden Sie hier.

ACTIVE AND ASSISTED LIVING PROGRAMME

ICT for ageing well.

The Active and Assistive Living (AAL) programme funds projects in public-private partnership in the field of information and communication technology (ICT) for active and healthy ageing since 2008. The programme was renamed in 2014 after being renewed for a second phase (the first was from 2008 until 2013 and was named Ambient Assisted Living Joint Programme) and it is co-financed by the European Commission – under the Horizon 2020 umbrella –  and 19 countries until 2020 for an estimated budget of € 700 million. – For further information click here.

 

Pre announcement of the Call Challenge 2018

As part of the work-programme, the AAL Programme intends to launch a new Challenge-led Call for Proposals in February 2018: “Smart Solutions for Ageing well”.

Read more.

Joint Programming Initiative "More Years Better Lives"

Joint Programming is a new approach to foster collaboration and coordination in R&D in Europe. It is a member-states driven activity. The Joint Programming Initiative (JPI) “More Years, Better Lives – The Potential and Challenges of Demographic Change” seeks to enhance coordination and collaboration between European and national research programmes related to demographic change. Further information here.

 

Aktueller Call “Welfare, Wellbeing and Demographic Change: Understanding Welfare Models” geöffnet bis 11. April 2016. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

HORIZON 2020

HORIZON 2020 – The EU Framework Programme for Research and Innovation

For further information click here.

 

Find the open Calls for Proposals here.

 

Derzeit aktuell:

Inzwischen sind alle Themen der neuen Ausschreibungsrunde (Call 2019) im Programm „Health, demographic change and wellbeing“ in Horizon 2020 vor-veröffentlicht. Ein Gesamtbudget von 730 Mio EUR steht für Projektideen zur Verfügung. Die Einreichfristen reichen vom 2. Oktober 2018 (1. Stufe der zweistufigen Themen) bis April 2019.

Eine Überblicksliste der ausgeschriebenen Themen/Topics 2019 sowie den gesamten vor-veröffentlichten Calltext finden Sie hier unter „Downloadcenter“.

Bitte beachten Sie, dass das Participant Portal noch nicht aktualisiert bzw. mit neuen Topics ergänzt wurde. Dies wird nach endgültiger Veröffentlichung des Calls, voraussichtlich Ende Juli, erfolgen.

Aktuelle Termine:

– Für alle Themen mit zweistufiger Einreichung ist die Deadline für die 1. Stufe/Kurzantrag bereits am 2. Oktober 2018! Am 5. September von 10:30 bis 11:30 findet ein maßgeschneidertes Webinar mit den wichtigsten Fakten, Tipps und Lessons Learned statt: „FFG- Akademie Webinar: Kurzanträge 1. Stufe Gesundheit Horizon 2020 – Feinschliff für Ihren Antrag“. Weitere Informationen finden Sie hier.

– Am 12. Juli von 9:00 bis 12:00 findet der „Virtuelle Info Day“ der Europäischen Kommission Call 2019 statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

– Bereits im Mai wurden die Themen des 2019er Calls in einem FFG-Webinar vorgestellt. Hier finden Sie einen Beitrag zum Nachhören.

– Falls Sie noch auf der Suche nach ProjektpartnerInnen sind, findet am 3./4. September ein „Health Brokerage Event“ in Oslo statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:

Astrid Hoebertz, Nationale Kontaktstelle für Gesundheit in Horizon 2020

Tel: +43 (0) 5 77 55-4104          E-mail: astrid.hoebertz@ffg.at

Bei weiteren Fragen steht die FFG Ihnen gerne mit einem Beratungsservice zur Verfügung.

Wirtschaftsagentur Wien

Die Wirtschaftsagentur Wien ist erste Anlaufstelle für nationale und internationale Unternehmen. Sie unterstützt mit monetären Förderungen, Immobilien und Stadtentwicklungsimpulsen sowie kostenlosen Service- und Beratungsangeboten. Weitere Informationen

 

Mit dem aktuellen Call „Healthcare 2018“ unterstützt die Wirtschaftsagentur Wien Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die mit der Vorsorge, Früherkennung, Diagnose, Therapie, Pflege, Rehabilitation und Nachsorge von menschlichen Krankheiten in Zusammenhang stehen.

Details zum Call finden Sie hier.

 

Einladung zum Co-Creation Lab Vienna

Weitere Informationen finden Sie hier.

HumanTechnologyInterface: Healthy Ageing–Assisted Living

Healthy Ageing und Assisted Living verlangt nach neuen, innovativen und möglicherweise phantastischen Ideen. Diese innovativen Ideen und Phantasien sollen mit Hilfe von HTI:HA-AL zum Leben erweckt werden. Gefördert werden daher die Ausarbeitung bzw Konkretisierung von (disziplinenübergreifenden) Phantasien und Gedankenblitzen zu (möglicherweise zukunftsweisenden) Konzepten bis zu ersten praktischen Versuchen, die sich nicht am Mainstream orientieren – Stichwort: „Risikoforschung“.

Die Kombination aus Healthy Ageing und Assisted Living und Smart City soll zu neuen Formen des unterstützten Lebensraumes führen und Impulse für Stadt(teil)entwicklungen geben.

Details zur Ausschreibung finden Sie hier.