Publikationen

Studien und Berichte aus der AAL-Forschung

Developer-Guidelines Usability von Apps für Seniorinnen und Senioren – 2016 – mobi.senior.A

Im Zuge des Forschungsprojekt mobi.senior.A wurde mittels Usability-Tests, Interviews und Gruppendiskussionen untersucht, welche Bedürfnisse und Anforderungen Senioren an neuen Apps haben. Auf Basis dieser Ergebnisse wurden Bildungsangebote und Praxisleitfäden für gendersensible Kaufberatung und Support bzw. für die App-Entwicklung sowie ein Glossar erarbeitet.

DiaLogbuch AAL – 2016/06 – Ulrike Bechtold, Uli Waibel, Mahshid Sotoudeh (Hrsg.)

Das DiaLogbuch AAL richtet sich an einen größeren Kreis von Lesern und Leserinnen, um diesen verstärkt auf die AAL-Thematik aufmerksam zu machen und für damit einhergehende Potenziale und Risiken zu sensibilisieren. Es soll Orientierung in einem weiten Themenumfeld geben, Inspiration und Anregung bieten und Menschen in unterschiedlichen Kontexten und Lebenswelten ein Arbeitsbuch sein, das eigene Vermerke erlaubt und Optimismus in Bezug auf die gemeinsamen Zukunft fördert.

Das Potential verfügbarer Daten für Forschung und Entwicklung im Kontext von Active and Assisted Living bzw. Ambient Assisted Living – 2016/04 – Sandra Schön, Cornelia Schneider, Diana Wieden-Bischof, Viktoria Willner / Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Ziel der vorliegenden Studie ist das Potential der verfügbaren Daten (hier in einem weiten Sinne als „Open Data“ bezeichnet) für die AAL-­Community zu untersuchen, und dabei auch innovative Zugangsweisen zu explorieren. Im Projekt werden dabei drei Zugänge gewählt: (a) eine Sammlung der aktuell verfügbaren Daten (u. a. Public Government Data und Open Data), (b) ihre Analyse im Hinblick u. a. AAL-­relevanter Fragestellungen für die österreichische Community sowie (c) die kreativ­kritische Diskussion neuartiger Ansätze für die Kombination und/oder Analyse der Daten.

Human Assistant Robotics in Japan – Challenges and Opportunities for European Companies – 2016/03 – Dana Neumann

This report offers an overview of the Japanese human assistant robotics market including the analysis of influencing factors and societal trends, a portrait of the market environment, as well as the discussion of opportunities and challenges for the European companies.

potenziAAL und Anhang zur Studie potenziAAL – 2015/06 – OFAI & RALTEC

Der aktuelle Stand und Herausforderungen der AAL-Robotik sowie die realistische Einschätzung des Potentials für Ältere und für die Wirtschaft werden in dieser Studie behandelt. Außerdem werden Empfehlungen bezüglich Forschungsförderung, Forschung, Produktentwicklung sowie Marketing formuliert.

Taalxonomy – 2015/06 – SYNYO & Universität Innsbruck & EURAC

Im Rahmen dieses Projekts wird unter Berücksichtigung internationaler Definitionen, Initiativen und Standards und durch Einbindung von relevanten Bedarfsträgern, Anwendern und Experten ein praktikables Klassifikationsraster zur effektiven Klassifizierung von AAL-Produkten und -Dienstleistungen erarbeitet.

Identifikation von Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen für Geschäftsmodelle im AAL-Bereich unter besonderer Berücksichtigung der Finanzierungsperspektive – 2015/06 – Andreas Diensthuber, MA

Diese Masterthesis beschäftigt sich mit den Fragen, welche Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen für ein Geschäftsmodell im AAL-Bereich wichtig sind, welchen Stellenwert die Finanzierung derartiger Systeme dabei einnimmt und wie eine Vorgehensweise zur Entwicklung erfolgreicher Geschäftsmodelle im AAL-Bereich aussehen kann.

potenziAAL Pflegestudie – 2015/05 – JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft

Die Studie zeigt auf, dass die Gruppe der potentiellen PrimärandwenderInnen von AAL-Technologien rund 420.000 Personen in Österreich umfasst, die einen erhöhten Pflegeaufwand und -bedarf aufweist. Die für die Ermittlung des Marktpotentials wesentlichsten Akzeptanzfaktoren sind der sichtbare Nutzen, Anschaffungs- und Unterhaltskosten, Aussehen sowie Aufdringlichkeit der Technologie. Im Rahmen dieses Projekts wurde außerdem ein Raster entwickelt, um das Marktpotential einzelner AAL-Lösungen bewerten zu können.

The 2015 Ageing Report – 2015/03 – European Commission

This report focuses on economic and budgetary projections for the 28 EU member states (2013-2060).

IntegrAAL Leitfaden – 2014/12 – WPU & AIT & ÖPIA & Dr. Bernhard Rupp

Diese Studie untersucht die künftige Sichtbarmachung von AAL in Form von Testregionen und die Effizienzmessung von AAL. Der daraus entstandene Leitfaden für mögliche Handlungsschritte und Standards bei der Implementierung von AAL-Testregionen und AAL-Effizienzindikatoren versteht sich als erster Schritt auf dem Weg zu umfassenden AAL-Standards und bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für weiterführende Studien.

Ambient Assisted Living Roadmap – 2014/09 – AALIANCE2

The AALIANCE2 AAL Roadmap 2014 describes three main service areas, called Prevention, Compensation and Support, and Independent and Active Ageing, and ten AAL service scenarios. Furthermore other aspects, important for the implentation of AAL services and technologies inside the society, are faced.

Overview of current standards in technology related to Ambient Assisted Living (AAL) – 2014/09 – AALIANCE2

This online repository provides an overview of current standards in technology related to Ambient Assisted Living (AAL) created by the AALIANCE2 Project, which is a Coordination Action funded in the European Union’s 7th Framework Programme, focussing on Ambient Assisted Living (AAL) solutions based on advanced ICT technologies for ageing and wellbeing of elderly people in Europe. One of the project’s main objectives is to build consensus upon upcoming research priorities, standardization and certification needs in the AAL sector, to be published in the AALIANCE² AAL Roadmap and Strategic Research Agenda. As a first step AALIANCE2 collected relevant European and international standards and regulations in the field of AAL.

Mobile Nachbarschaft. Mobilität-Orientierung-Navigation-und assistive IK. Technologie MONA – 2014/02 – Dr. Edeltraud Haselsteiner & TU Wien & HAVEL & HAVEL Beratung

Mit Hilfe dieser Studie sollten alle Ebenen der Mobilitäts-, Informations- und Leitsysteme aus der Perspektive älterer Menschen hinterfragt und neue Ideen und Konzepte überlegt werden, die für die außerhäusliche Mobilität förderlich sind. Entwickelt wurden keine Detaillösungen, sondern richtungsweisende Erkenntnisse, die dazu dienen, künftige IKT-Entwicklungen im Sinne einer höheren Tauglichkeit für Ältere positiv zu beeinflussen.

AAL-Geschäftsmodelle – 2013/06 – WPU

Diese Studie untersucht die aktuelle Verfügbarkeit von AAL-Geschäftsmodellen und die Gestaltung dieser für AAL-Produkte und -Dienstleistungen. In einer Workshop-Reihe wurden drei Grundmodelle konstruiert, wobei für ein Modell auch Finanzdaten entwickelt werden konnten.

Ethik-Checkliste – 2013 – ICARUS (Universität Wien, Fakultät für Psychologie & Fakultät für Informatik)

Diese Ethik-Checkliste soll dabei unterstützen, die Planung und Durchführung von AAL-Studien hinsichtlich wesentlicher ethischer Aspekte überprüfen zu können. Sie beinhaltet die Punkte Rektrutierung, Empfang/Verabschiedung, Einschätzung von Nutzen und Risiken, Informed Consent, Untersuchungsdurchführung, Datenschutz und Vertraulichkeit.

TUI Manual – 2013 – ICARUS (Universität Wien, Fakultät für Psychologie & Fakultät für Informatik)

Das in dieser Studie entwickelte Testinstrumentarium „TUI – Technology Usage Inventory“ berücksichtigt sowohl technologiespezifische als auch psychologische Faktoren, wodurch zuverlässigere Aussagen zur Nutzungsintention von älteren AnwenderInnen gemacht werden können.

Ökonomische Potentiale altersgerechter Assistenzsysteme – 2012/03 – Universität Vechta & Technische Universität Berlin & IEGUS

Mit Hilfe eines beispielhaften Szenarios, das eine fiktive Basisausstattung an altersgerechten Assistenzsystemen abbildet, widmet sich diese Studie der Entwicklung von Geschäftsmodellen für den AAL-Bereich sowie der Entwicklung von Finanzierungsansätzen für altersgerechte Assistenzsysteme.

The Economic Potential for Ambient Assisted Living in the Austrian-Hungarian Border Region – 2012/01 – ESCE Economic & Social Research Center

Focusing on (1) mobility, (2) health and wellness, (3) information and learning, (4) homecare and (5) safety, security and privacy, this study analyses the potential for AAL in Western Transdanubia in Hungary and Vienna, Lower Austria, Burgenland and Styria in Austria.

Smart Home Studie – 2011/07 – Consultants for IT & Telecommunications & coop 50 plus & Volkshilfe Österreich & Universität Wien

Dieses Projekt nähert sich der Thematik Smart Home mittels Interviews von älteren und hochaltrigen Personen. In diesen wird anhand von zehn Technologien vorrangig auf die Erwartungen, Ängste, Kosten und die technische Umsetzung eingegangen.

WPU GmbH Projektbericht Tendenzen 2020 – 2010/03, WPU

Diese Foresight-Studie liefert eine Prognose für die AAL-Situation älterer Menschen im Jahr 2020. Auf der Grundlage von ExpertInnen- und SeniorInneninterviews werden konkrete Handlungsempfehlungen für die Produktentwicklungs-, Vertriebs- und Kommunikationsaspekte abgeleitet.