Über AAL

ZIELE

Auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie wurde im April 2012 die Plattform AAL AUSTRIA gegründet, mit dem Ziel die heterogene Stakeholderlandschaft im Bereich von AAL zu vernetzen, um so den Auf- und Ausbau
einer österreichischen AAL-Community und die Sichtbarkeit des Themas AAL auf allen Ebenen der öffentlichen Wahrnehmung zu fördern.

SCHWERPUNKTE

  • Empfehlungen und Leitlinien erstellen
  • Veranstaltungen, Arbeitskreise, Foren etc. organisieren und bespielen
  • Sammlung und Veröffentlichung von Informationsmaterial
  • Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung
  • Betreuung und Beratung der Mitglieder und Stakeholder
  • Förderung der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet von AAL
  • Vernetzung der Mitglieder

 

HERAUSFORDERUNG

Der demografische Wandel zählt zu den größten gesellschaftlichen, sozialen und politischen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Die statistisch zunehmende Lebenserwartung der Menschen verändert nicht nur die Altersstruktur der Gesellschaft, sondern hat auch Einfluss auf Wohn- und Familienstrukturen.


Moderne Technologien, die ältere Menschen und betreuende/pflegende Angehörige in ihrem täglichen Leben unterstützen, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Für eine überregionale und flächendeckende Umsetzung von AAL-Lösungen sind daher umfassende Maßnahmen auf politischer, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene erforderlich.

BEGRIFF UND BEDEUTUNG

AAL (Active & Assisted Living) kann mit „altersgerechte Assistenzsysteme für ein gesundes und unabhängiges Leben“ übersetzt werden. Dies beinhaltet unter anderem Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden, um die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensabschnitten, vor allem im Alter, zu erhöhen.

AAL-Technologien müssen die steigenden Komfort- und Sicherheitsbedürfnisse abdecken, die Kommunikation und Integration mit dem sozialen Umfeld soll für die ältere Generation attraktiv sein.